AllesErlebenFinanzierenInvestierenNewsWohnen

Staatliche Förderungen bei der Immobilienfinanzierung

Artikel teilen

Wohn-Riester

Wohn-Riester ist eine Form der sehr komplexen Riester-Förderung. Diese zielt darauf ab, die private Altersvorsorge mit staatlichen Zulagen zu ergänzen. Voraussetzung dafür ist, dass man einen Anteil seines Bruttojahreseinkommens in einen Riestervertrag einzahlt. Wohn-Riester hilft Ihnen dabei dank der Zulagen, einen Kredit schneller zu tilgen, um im Alter mietfrei zu wohnen. Die Zulagen betragen 175 Euro pro förderungsberechtigter Person. Für im Haushalt lebende Kinder erhält man zusätzlich 185 Euro, wenn sie vor 2008 und 300 Euro, wenn sie nach 2008 geboren sind. Sowohl Arbeitnehmer, die in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen als auch Beamte, Soldaten und Richter können diese Form der Förderung in Anspruch nehmen.

Wohneigentumsprogramm der KfW-Bank

Bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (kurz KfW-Bank) können alle Privatpersonen, unabhängig ihres Alters und Familienstandes, einen zinsvergünstigten Kredit für den Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum beantragen. Im Rahmen des KfW-Wohneigentumsprogramms sind dabei geförderte Kredite von bis zu 100.000 Euro möglich. Wer ein Zuhause in besonders energieeffizienten Neubauten kauft, kann sogar mit Darlehen von bis zu 120.000 Euro und einem Tilgungszuschuss von bis zu 30.000 Euro rechnen. Unterstützt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie steht dabei der Klimaschutz im Vordergrund.

Finden Sie die beste Unterstützung für sich und Ihre Familie.

Baukindergeld

Ebenfalls von der KfW-Bank ausgezahlt wird das seit 2018 existierende Baukindergeld. Dabei bekommen Förderberechtigte 12.000 Euro für jedes im Haushalt lebende Kind unter 18 Jahren, für das sie auch Kindergeld erhalten. Das Haushaltseinkommen darf dabei 90.000 Euro bei einem Kind oder 15.000 Euro mehr für jedes weitere nicht überschreiten. Der Zuschuss wird in zehn jährlichen Raten von jeweils 1.200 Euro entrichtet und soll es Familien sowie Alleinerziehenden leichter machen, eine eigene Wohnung zu finanzieren.

Regionale Förderungen

Die KfW-Bank ist die weltweit größte nationale Förderbank. Doch auch auf regionaler Ebene existieren Förderbanken, die neben Ländern, Gemeinden und sogar Kirchen den Erwerb von Wohneigentum unterstützen. Die Förderungen variieren von Region zu Region und zielen größtenteils darauf ab, bestimmte Gebiete für Bauherren und Zuzügler attraktiver zu gestalten. Während Berlin das einzige Bundesland ohne Förderung für die Immobilienfinanzierung ist, unterstützt der Freistaat Sachsen den Kauf und die Sanierung von Wohnungen in städtischen Gebieten wie Leipzig.

Sprechen Sie mit einem Finanzberater über genauere Informationen zur Finanzierung Ihres zukünftigen Zuhauses und mögliche Förderungen, damit auch Sie bald in ein erfülltes Leben in Ihrer eigenen Wohnung starten können.

Verfasst von:

Philipp Müller

Philipp ist in Berlin zu Hause und liebt es, die Stadt in all ihren Facetten zu erkunden. Hier teilt er seine Erfahrungen, ausgewählte Entdeckungen und hilfreiche Tipps mit den Lesern.

team-member
Wir stehen Ihnen bei Fragen zu Ihrer Immobilienfinanzierung gerne zur Verfügung.
  • Persönliche Beratung
  • Telefon: +4930220130508
  • Individuelle Finanzierungsplanung
Olaf Grumm
Head of Finance Consulting
Rückruf
+ _ _
Informationen zu unserer Datenschutzerklärung.
2023
Immowelt-Partner EVERESTATE GmbH

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

Auf unserer Website werden Cookies verwendet. Einige dieser Cookies sind für die grundlegende Funktion der Seite erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden (“Essentielle cookies”). Darüber hinaus verwenden wir Marketing- und Performance-Cookies, die uns dabei helfen, Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu garantieren. Dank der statistischen Auswertung der Cookies können wir die Website verbessern und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzeigen. Diese Cookies werden nur verwendet, wenn Sie Ihre Einwilligung erteilen.
Unter Einstellungen verwalten sowie in unserer Datenschutzerklärung können Sie mehr über die einzelnen Cookies erfahren.