AllesErlebenFinanzierenInvestierenNewsWohnen

Die Einzimmerwohnung als Kapitalanlage: So machen Sie Rendite

Artikel teilen

Vor- und Nachteile der Einzimmerwohnung

Zu den Vorteilen des Erwerbs einer Einzimmerwohnung als Renditeobjekt zählt zunächst ihr verhältnismäßig geringer Preis. Der geringe Kraufpreis in Verbindung mit niedrigen Zinsen sorgt für verlässliche Wertsteigerungen in oftmals ansprechender und zentraler Lage. Käufer freuen sich über eine attraktive Mietrendite durch hohe Mieteinnahmen bei gleichzeitig deutlich geringerem Instandhaltungsaufwand. Zu den Nachteilen zählen ein langsamerer Kapitalzuwachs im Vergleich zu größeren Wohnungen, sowie das mit häufigem Mieterwechsel einhergehende Kapitalrisiko.

Einfach zu leisten

Einer der offensichtlichsten Vorteile beim Kauf einer 1-Zimmer-Wohnung als Kapitalanlage ergibt sich aus der Größe – je kleiner die Wohnung, desto günstiger ist sie. Für potentielle Investoren mit kleinem Budget sind die auch als Studiowohnungen bezeichneten Immobilien ein Segen. Sie bieten auch denjenigen eine Möglichkeit, ihr Geld sinnvoll anzulegen, die es sich nicht leisten können in größere Wohnungen in der Innenstadt zu investieren.

Zuverlässige Wertsteigerung

Obwohl die Wertsteigerung von mehreren Faktoren abhängt und schwer vorherzusagen oder abzumessen ist, geht man davon aus, dass sich günstigere Immobilien wie 1-Zimmer-Wohnungen insbesondere auf mittlere bis lange Sicht gehörig auszahlen können. Die Immobilienpreise in Berlin sind in den letzten zehn Jahren um mehr als zehn Prozent pro Jahr gestiegen, so dass selbst relativ niedrige Preise im Laufe der Zeit ein beträchtliches Wachstum verzeichnen konnten. Doch genau das passt zur Charakteristik von Immobilen als Kapitalanlage. Sie gelten durch ihre geringe Volatilität als risikoarm. Geringe Preisschwankungen bedeuten dabei ein langsameres, aber stetigeres Wachstum. Insbesondere bei 1-Zimmer-Wohnungen vollzieht sich der Kapitalzuwachs zwar in geringerem Tempo, die Sicherheit der Investition ist dafür umso höher. Zu dieser mittel- bis langfristigen Perspektive gesellt sich die Tatsache, dass es keine Kapitalertragssteuer auf Immobilien gibt, wenn diese für mindestens zehn Jahre nicht wieder veräußert werden. Je länger man also an einer Immobilie festhält, desto ertragreicher wird im Idealfall die Investition.

Einzimmerwohnungen erzielen im Durchschnitt eine höhere Mietrendite für ihre Besitzer

Hohe Mietrenditen dank zentraler Stadtlage

Für alle, denen es nicht so leichtfällt, sich in Geduld zu üben, versprechen 1-Zimmer-Wohnungen einen weiteren Vorteil: Sie erzielen im Durchschnitt eine höhere Mietrendite. Aufgrund von Faktoren wie der hohen Funktionalität und oft zentralen Lage sind die Mietpreise pro Quadratmeter für Studiowohnungen höher als für größere Wohnungen. Durch das Verhältnis der höheren Mieten zum günstigen Kaufpreis steigt die Rendite. Der Faktor Lage verdient es noch mal hervorgehoben zu werden. Er ist einer der wichtigsten bei der Entscheidung für oder gegen einen Wohnungskauf. In Bezug auf 1-Zimmer-Wohnungen wird die Lage noch wichtiger. Käufer sind gut beraten, dort zuzuschlagen, wo es die Mieter hinzieht. Und da die Mieter von kleinen Wohnungen vorrangig Studierende und junge Berufstätige sind, kann es nicht schaden, wenn sich Geschäftszentren oder Hochschulen in der Nähe befinden.

Einfache Instandhaltung

Im Einklang mit den geringeren Kosten kommt auch ein geringerer Aufwand in Sachen Instandhaltung auf die Käufer kleinerer Wohnungen zu. Dort ist es gewiss möglich, kleinere arbeiten auch selbst zu übernehmen. Vier Wände lassen sich immerhin leichter streichen als doppelt oder dreimal so viele. Und selbst wenn dafür das Geschick fehlt: Weniger Platz ist gleichbedeutend mit niedrigeren Kosten und geringerem Zeitaufwand für Renovierungen direkt nach dem Kauf oder eventuellen Reparaturen nach mehreren Jahren Mietverhältnis.

1-Zimmer-Wohnungen gelten als idealer Einstieg für angehende Immobilieninvestoren

Ihre Rolle als Vermieter

Wo es etliche Vorteile gibt, muss es auch Nachteile geben – wenn auch nicht viele. Einer der Nachteile ist der Aufwand, der durch den Umgang mit den Mietern entsteht. So muss man sich als Vermieter gegebenenfalls mit der Neuvermietung der Wohnung beschäftigen, mit verspäteten Mietzahlungen und daraus folgend auch mit Einnahmeausfällen rechnen. Die Wohnungsgröße spielt dabei zwar eigentlich keine Rolle, in Studiowohnungen könnte es jedoch zu häufigeren Mieterwechseln kommen, da zu der Zielgruppe in Großstädten vor allem junge Beschäftigte und Studierende gehören. Für aufstrebende Arbeitskräfte ist das kleine Zuhause gegebenenfalls eine Zwischenlösung und für Studierende auf die Dauer des Studiums begrenzt. Bemerkbar macht sich dies aber lediglich durch einen marginalen bürokratischen Mehraufwand.

Achtung vor einem Mangel an Liquidität

Ebenso wie jeder Immobilieninvestor, unabhängig von der Wohnungsgröße, mit der ‘Betreuung’ der Mieter konfrontiert wird, sollten sich alldiejenigen, die eine Wohnung kaufen, bewusst sein, dass die finanzielle Flexibilität bei Immobilien als Anlage eher gering ist. Ist das Geld erst einmal angelegt, kann man es sich nicht nach Belieben wieder auszahlen lassen. Das Eintreten unerwarteter Umstände kann somit bei einem ohnehin knappen Budget ein nicht zu unterschätzendes Risiko darstellen.

Einstieg für angehende Immobilieninvestoren

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass 1-Zimmer-Wohnungen der ideale Einstieg für angehende Immobilieninvestoren sein können. Während sie im Erwerb kostengünstig sind, erfreuen sich die Käufer einer soliden Wertsteigerung bei vergleichsweise hohen Mietrenditen. Die Nachteile sind eher größenunabhängig und halten sich ebenso wie der Verwaltungsaufwand im Vergleich zu größeren Wohnungen in Grenzen. Wenn Sie daran interessiert sind, zukünftig in Immobilien zu investieren oder wenn Sie Ihr Investitionsportfolio erweitern möchten, lohnt sich ein Blick auf die von uns angebotenen 1-Zimmer-Wohnungen.

team-member
Entdecken Sie unsere renditestarken Kapitalanlagen in Deutschland und lassen Sie sich noch heute beraten.
  • Reibungsloser Kaufprozess
  • Online Beratungstermine per Video
  • Smarte Geldanlage & Altersvorsorge
Nathalie Kirchner
Ihre persönliche Immobilienberaterin
Kontakt
+ _ _
Informationen zu unserer Datenschutzerklärung.
Immowelt-Partner EVERESTATE GmbH

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

Auf unserer Website werden Cookies verwendet. Einige dieser Cookies sind für die grundlegende Funktion der Seite erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden (“Essentielle cookies”). Darüber hinaus verwenden wir Marketing- und Performance-Cookies, die uns dabei helfen, Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu garantieren. Dank der statistischen Auswertung der Cookies können wir die Website verbessern und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzeigen. Diese Cookies werden nur verwendet, wenn Sie Ihre Einwilligung erteilen.
Unter Einstellungen verwalten sowie in unserer Datenschutzerklärung können Sie mehr über die einzelnen Cookies erfahren.