Checkliste zum Wohnungskauf

Das sollten Sie beachten

Wer eine Wohnung kauft, trifft häufig eine Entscheidung fürs Leben. Daher ist es unerlässlich, sich vorher möglichst ausführlich mit allen Aspekten dieser weitreichenden Entscheidung zu befassen. In diesem Artikel geben wir Tipps, damit Sie Ihren Kauf nicht irgendwann bereuen.

Finanzen

Wohl die wichtigste Frage, die vor einem Wohnungskauf geklärt werden sollte, ist die der Finanzierung. Dabei sollte man sich vor allem mit dem eigenen Budget, als auch mit laufenden Kosten einer Immobilie beschäftigen. In puncto Budget sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass beim Kauf einer Eigentumswohnung nicht nur der reine Kaufpreis fällig wird, sondern auch diverse Nebenkosten, wie z.B. Notar- und Grundbuchkosten. Darüber hinaus ist es ratsam, etwa 5 bis 20 Prozent Eigenkapitalanteil einzubringen. Hierbei gilt: Je mehr Eigenkapital vorhanden ist, desto besser sind am Ende die Finanzierungskonditionen.

Gleichzeitig sollte man nicht vergessen, dass für ein Eigenheim immer auch laufende Betriebskosten anfallen werden. Dazu gehört beispielsweise das Hausgeld, das an die Hausverwaltung überwiesen wird und Betriebs-, Verwaltungs- und Instandhaltungskosten beinhaltet. Zudem müssen Eigentümer natürlich auch jährlich Grundsteuer zahlen.

Lage

Wer sich seiner finanziellen Situation sicher ist, der kann sich mit der wohl bedeutsamsten Facette des Wohnungskaufs beschäftigen: der richtigen Lage. Zum einen entscheidet man sich für einen bestimmten Bezirk, damit aber auch immer für einen bestimmten Lebensstil - und der sollte mit dem eigenen Lebensentwurf weitestgehend übereinstimmen. Denn jeder Bezirk, jeder Kiez steht für seine eigenen Werte und Weltanschauungen.

Daher ist es sinnvoll, sich einmal genauer mit seinem ausgewählten Bezirk auseinanderzusetzen: Wer lebt hier und warum? Auf was für einen Lebensstil legen die Bewohner hier wert? Außerdem kann es nicht schaden, nach Parks oder Seen in der Nähe der Immobilie Ausschau zu halten. Auch die Infrastruktur und Anbindung an den Rest der Stadt sollten als Kriterien nicht unterschätzt werden, ebenso wie die Dichte an Schulen, Supermärkten oder Ärzten. Denn im Endeffekt sind es die Kleinigkeiten, wie die Länge der Wege zur Arbeit oder dem Lieblingsrestaurant, die darüber entscheiden, ob Sie sich langfristig in Ihrem Kiez wohlfühlen werden.

Wohnung

Sobald Sie sich für einen Kiez oder eine Gegend entschieden haben, kann es nun ans Eingemachte gehen und Sie sollten sich fragen: Was für eine Wohnung suche ich eigentlich? Zunächst macht es Sinn, sich entweder für einen Neubau oder einen Altbau zu entscheiden. Beides hat seinen Reiz und daher sollten Sie ganz individuell abwägen, ob Ihnen der historische Charme von Altbauten eher zusagt, oder doch der moderne Luxus zeitgemäßer Neubauten. Darüber hinaus sollten Sie sich auch Gedanken darüber machen, wie viele Zimmer Sie benötigen, auf welcher Etage Sie auch im Alter noch leben wollen, ob Sie sich einen Balkon wünschen und wie wichtig Ihnen ein nah gelegener Stellplatz ist.

Andere Überlegungen

Neben den offensichtlichen Faktoren wie Lage, Finanzen und Art der Wohnung, gibt es aber auch jede Menge andere Gesichtspunkte, die nicht außer Acht gelassen werden sollten. So ist es zum Beispiel ratsam, sich vor Einzug mit der Geräuschbelastung durch Clubs, Bars oder Krankenhäuser rund um die gewählte Immobilie zu befassen. Zudem sollten Sie sich Gedanken darüber machen, ob Sie gern bauliche Änderungen an Ihrer Immobilie durchführen möchten. Denn dies ist gerade bei denkmalgeschützten Gebäuden nur mit einer speziellen Genehmigung möglich. Sobald Sie sich auch mit solchen Details kritisch auseinandergesetzt haben, steht der Suche nach Ihrer Traumwohnung nichts mehr im Weg.

Wir begleiten Sie Schritt für Schritt und stehen Ihnen gern für Fragen zur Verfügung.
  • 24 h Service
  • Persönliche Beratung
  • Finanzierungs- & Investitionsplanung
Lilly Yakusheva
Customer Support
KONTAKTIEREN SIE UNS
+ _ _
icons/chevron-down
Informationen zu unserer Datenschutzerklärung.