Stadträumliche Wohnlage

Bei Wohnlagen werden einfache, mittlere und gute Wohnlagen unterschieden

Woran erkennen Sie die Qualität der Lage?

Die Wohnlage zählt zu den wichtigsten Einflussfaktoren in der Ermittlung des Immobilienkaufpreises. Für die Bestimmung der Lage sind der geografische Ort sowie die Einbindung in das unmittelbare Umfeld einer Wohnung oder eines Hauses einzukalkulieren. Sie bestimmt die Nachfrage potenzieller Käufer oder Mieter, weshalb die Einschätzung der Lage eine zentrale Bedeutung bei der Wertfestlegung von Immobilien aufweist. Daher empfiehlt es sich, beim Erwerb ein gesondertes Augenmerk auf die Immobilienlage zu legen und sich fachkundig beraten zu lassen.

Wie definiert man Wohnlagen?

Für die Wohnlagendefinition ist nicht nur der tatsächliche Standort von Bedeutung, auch wenn beide Begriffe mitunter synonym verwendet werden. In die Bewertung der Lage fließt eine ganze Reihe an Faktoren ein. Für diese Beurteilung haben sich im Laufe der Zeit drei Klassifizierungen herausgestellt. Gemäß Einteilung kann sich eine Immobilie in einfacher, mittlerer oder in guter Lage befinden. Wer sich für den Kauf einer Wohnung interessiert oder potenzieller Mieter ist, sollte sich mit den verschiedenen Lagen in der Region hervorragend auskennen, in der das Objekt erworben oder gemietet werden soll. Ein genauer Blick auf die Wohnlagezuordnung kann eine hilfreiche Basis für Verhandlungen schaffen. Die Lage eines Objektes ist in zwei Bereiche aufzuteilen. Dies ist die Mikro- und die Makrolage. Letzteres beschreibt das räumliche, größere Umfeld einer Immobilie, etwa die Region, die Stadt oder den Stadtteil. Bei der Mikrolage liegt der Fokus auf der direkten Umgebung des Objektes, beispielsweise der Nachbarschaft, der umgebenen Straße oder dem Wohnviertel.

Welche Einflussfaktoren gibt es?

Um den Wert einer Wohnung oder eines Hauses sowie deren Wohnlage zu ermitteln, sind viele potenzielle Faktoren zu berücksichtigen. Bei der Makrolage betrifft dies vor allem die Infrastruktur. Dazu gehören nicht nur die Anbindung an den Individualverkehr und den ÖPNV, sondern auch die Anzahl an Geschäften vor Ort, Betreuungs- und Bildungsangebote, Restaurants sowie Freizeitmöglichkeiten. Diese Elemente beeinflussen die Qualität des Wohnens und die Zielgruppe, die dort vornehmlich zu finden ist. Auch die wirtschaftliche Stärke in der Region ist ein entscheidendes Kriterium. Ob genügend Arbeitsplätze vorhanden sind oder die Gegend für Studierende oder Touristen attraktiv ist - all dies wirkt sich auf die Nachfrage und somit auf den Immobilienwert aus. Für die Einschätzung der Mikrolage spielen ebenfalls diverse Gesichtspunkte eine Rolle. Handelt es sich um eine ruhige oder eher belebte Gegend, wie ist die Bevölkerungsstruktur und wie ist es um die Entfernung zu öffentlichen Einrichtungen bestellt? Diese Fragen sind detailliert zu beantworten, um den Wert der Wohnlage zu ermitteln.

Klassifizierung der Immobilienlage

Um die Wohnlagezuordnung zu vereinheitlichen und so die Bewertung einer Immobilie transparenter zu gestalten, wurden drei Bewertungskategorien geschaffen. Dazu zählen die einfache Wohnlage, die mittlere Wohnlage und die gute Wohnlage.

Immobilien in einfacher Wohnlage sind von einer geschlossenen, dichten Bebauung umgeben. Hier befindet sich meist eher wenig Natur, die bauliche Optik ist zweckmäßig, nicht selten liegen die Objekte in direkter Nähe zur Industrie, zum Straßenverkehr oder zu anderen Lärmquellen, die als störend empfunden werden können.

Die mittlere Wohnlage zeichnet sich durch den optisch ansehnlicheren Zustand der Umgebung aus. Dies betrifft nicht nur die Immobilien selbst, sondern auch vorhandene Grünflächen. Dazu ist die Deckung des täglichen Bedarfs durch Supermärkte gesichert. Die medizinische Versorgung vor Ort sowie eine gute, jedoch nicht durch Lärm beeinträchtigende Infrastruktur sind ebenfalls gewährleistet. Immobilien befinden sich oftmals in Wohngebieten mit offener Bauweise.

Für die Klassifizierung als gute Wohnlage sind ein gepflegtes Straßenbild, großzügige Grünflächen sowie ein generelles positives Image des Stadtgebietes ausschlaggebend. Das Wohnumfeld ist gehoben, der Gebäudezustand gut und der Verkehrsanschluss ebenfalls optimal. Die Preise sind hier in der Regel höher, da auch die Wohnqualität ein entsprechendes Niveau aufweist.

Wohnlage nach dem Mietendeckel

Berlin zeichnet sich durch eine enorme Vielseitigkeit der Wohnlagen aus. Um einen Überblick der Qualität der Standorte zu ermöglichen und wurde die Wohnlagenkarte erstellt. Sie erleichtert es, die Wohnlage zu ermitteln in Berlin und zeigt auf, welche Gebiete mit dem Mietendeckel versehen sind. Das Wohnlagenverzeichnis wird mit jeder Erneuerung des Mietspiegels durch eine spezielle Arbeitsgruppe überarbeitet und aktualisiert. Die Arbeitsgruppe fungiert als Expertengremium, für die Eingruppierung in die unterschiedlichen Kategorien einfach, mittel oder gut wird das Know-how eines externen Instituts hinzugezogen.

Die Erstellung des Verzeichnisses schafft für potenzielle Käufer, Mieter oder für Wohnungsbesitzer eine Möglichkeit, die Wohnsituation in Berlin, die aufgrund der flächenmäßigen Ausdehnung der Hauptstadt zum Teil komplex und unübersichtlich ist, realistisch einzuschätzen. Die Kategorisierung der Lagen erfolgt über die Berliner Senatsverwaltung. Wer sich also für eine Immobilie in der bundesdeutschen Hauptstadt interessiert, ob als Renditeobjekt oder zur Eigennutzung, bekommt mit dem Wohnlagenverzeichnis eine hilfreiche Grundlage für Verhandlungen an die Hand. Zudem können Sie direkt einsehen, in welchen Stadtgebieten der Mietendeckel greift.

So gelingt die realistische Lagebewertung von Immobilien

Für die Bewertung der Lage einer Immobilie ist ein umfangreiches Know-how von essenzieller Bedeutung. Hilfestellung hierbei bieten die Mietspiegel der Kommunen, wer jedoch seine Chancen auf die richtige Wahl der neuen Wohnung oder des Hauses optimal gestalten möchte, ist gut damit beraten, sich fachkundige Unterstützung und Beratung durch Immobilienexperten einzuholen. Bei uns erhalten Sie die Hilfestellung, die Sie benötigen, um das Objekt zu finden, das am besten zu Ihnen passt. Die Kategorisierung der Lage ist ein Faktor, aber bedeutsam sind darüber hinaus individuelle Anforderungen und Wünsche hinsichtlich der Infrastruktur, der Bevölkerungsdichte und des Images eines Stadtviertels. Bei uns bekommen Sie die Betreuung, die Sie benötigen und sich wünschen, von der Suche über die Auswahl bis hin zu den Finanzierungsmöglichkeiten der neuen Wohnung. Um die richtige Wohnlage zu ermitteln, ist eine Vielzahl von Kriterien von Bedeutung. Dabei hilft eine umfangreiche Kenntnis des Immobilienmarktes vor Ort. Mit der Bewertung der Wohnlage erhalten Sie einen realistischen und transparenten Einblick in den Wert einer Wohnung.

team-member
Für Fragen zum Thema Wohnlage stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
  • Persönliche Beratung
  • Finanzierungs- & Investitionsplanung
  • Telefon: +49 30 220130 - 501
Lilly Yakusheva
Immobilienberaterin
Kontakt
+ _ _
Informationen zu unserer Datenschutzerklärung.
Immowelt-Partner EVERESTATE GmbH

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

Auf unserer Website werden Cookies verwendet. Einige dieser Cookies sind für die grundlegende Funktion der Seite erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden (“Essentielle cookies”). Darüber hinaus verwenden wir Marketing- und Performance-Cookies, die uns dabei helfen, Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu garantieren. Dank der statistischen Auswertung der Cookies können wir die Website verbessern und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzeigen. Diese Cookies werden nur verwendet, wenn Sie Ihre Einwilligung erteilen.
Unter Einstellungen verwalten sowie in unserer Datenschutzerklärung können Sie mehr über die einzelnen Cookies erfahren.