AllesErlebenFinanzierenInvestierenWohnenZiegert News

Ihr Beitrag zu einer klimaneutralen Zukunft: Ökostrom

Artikel teilen

Grüner Strom - dadurch zeichnet er sich aus

Wenn von Ökostrom die Rede ist, handelt es sich dabei immer um Strom, der zu 100 % aus erneuerbaren Energien gewonnen wird. Dies erfolgt in Wind- oder Wasserkraftanlagen, über Photovoltaikanlagen - also die Solarenergie - oder mithilfe von Biogas. Prinzipiell fördert jeder Stromkunde mit der sogenannten EEG-Umlage die Erzeugung von erneuerbaren Energien in einer Höhe von etwa 6,5 Cent pro Kilowattstunde, was etwa 20 % der Stromkosten ausmacht. Dieses Fördersystem hat dafür gesorgt, dass der Ökostrom im deutschen Strommix bereits einen Anteil von 50 % ausmacht. Wo und wie der Strom entstanden ist, belegen die Herkunftsnachweise. Aufgrund der EEG-Umlage existieren diese für Deutschland allerdings nicht, da die Anbieter ansonsten doppelte Umsätze für ihren Strom erzielen würden. Die meisten Herkunftsnachweise stammen daher eher aus Ländern wie Norwegen oder Österreich.

Gründe für den Bezug von grünem Strom

Die Nutzung von Strom aus regenerativen Energien schafft viele vorteilhafte Aspekte für den Klimaschutz. Die Verwendung von solchen Stromquellen ist C02-neutral, reduziert den Abbau wertvoller, begrenzter Ressourcen, unterstützt die Energiewende und minimiert den persönlichen C02-Fußabdruck. Dazu ist der Wechsel auf Ökostromtarife denkbar unkompliziert. Oft ist dies bereits mit nur wenigen Klicks per Internet möglich. Wer einen Ökostrom-Vergleich tätigen möchte, kann dies auf verschiedenen Internetseiten durchführen, zum Beispiel utopia, Verivox oder anderen Plattformen, um den günstigsten Ökostromanbieter zu finden.

Auch viele Vertreiber von konventionellem Strom verfügen heutzutage über Ökostrom-Angebote.

Ökostromanbieter in Deutschland

Da die Nachfrage in Bezug auf ökologischen Strom in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen ist, gibt es mittlerweile zahlreiche Anbieter auf dem Markt, die Strom aus erneuerbaren Energien anbieten. Zu den bekanntesten gehören Greenpeace Energy, Lichtblick, eprimo, Entega Ökostrom und SWM Natur. Auch viele Vertreiber von konventionellem Strom verfügen heutzutage über Ökostrom-Angebote. Dies sind beispielsweise Baywa, EWE Ökostrom, E.ON Ökostrom, Vattenfall Ökostrom sowie EnBW Ökostrom. Dazu ist es möglich, Ökogas und -strom mit ALDI Grüne Energie zu beziehen.

Diese Ökostromlabels sollten Sie kennen

Aufgrund der Vielzahl an Anbietern und Ökostromtarifen ist es nicht immer einfach, den besten Anbieter zu finden. Hier hilft nicht nur ein Vergleich, auch Siegel und Labels ermöglichen es Ihnen, sich bei der Suche nach dem passenden Ökostromunternehmen zu orientieren. Die Gütesiegel schaffen eine höhere Transparenz und zeigen auf, welcher der beste Ökostromanbieter ist. Laut Stiftung Warentest gibt es im Moment vor allem vier Label, die als zuverlässig gelten. Diese sind das Grüner-Strom-Label, das OK-Power-Label sowie die Zertifikate des TÜV-Nord und des TÜV-Süd. Als umstritten gilt das RECS-Zertifikat, da der Handel mit diesem Zertifikat auch Anbietern von Kohle- oder Atomstrom ermöglicht, sich mit dem Angebot von ökologisch erzeugtem Strom auf dem Markt zu positionieren, auch wenn die Unternehmen diesen gar nicht erzeugen.

Häufig gestellte Fragen

Verfasst von:

Stefanie Aust, Gastautorin

Stefanie liebt es, komplexe Themen aus der Immobilienwelt in verständliche und begeisternde Worte zu kleiden. Ob über die richtige Finanzierung, die Wahl des passenden Wohnungstyps oder die erfolgreiche Immobiliensuche: Stefanie informiert Sie gern.

team-member
Sie sind auf der Suche nach einer passenden Immobilie?
  • Persönliche Beratung
  • Finanzierungs- & Investitionsplanung
  • Telefon: +49 30 220130 - 501
Lilly Yakusheva
Immobilienberaterin
Kontakt
+ _ _
Informationen zu unserer Datenschutzerklärung.
Immowelt-Partner EVERESTATE GmbH

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

Auf unserer Website werden Cookies verwendet. Einige dieser Cookies sind für die grundlegende Funktion der Seite erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden (“Essentielle cookies”). Darüber hinaus verwenden wir Marketing- und Performance-Cookies, die uns dabei helfen, Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung zu garantieren. Dank der statistischen Auswertung der Cookies können wir die Website verbessern und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzeigen. Diese Cookies werden nur verwendet, wenn Sie Ihre Einwilligung erteilen.
Unter Einstellungen verwalten sowie in unserer Datenschutzerklärung können Sie mehr über die einzelnen Cookies erfahren.